Archiv

Bon soir et bon nuit

da bin ich wieder, we gestern schon angekündigt habe ich ratatouille gesehen und bin noch ganz frankreich selig und natürlich ( jetzt kommt das Kind in mir durch) ich will auch eine Ratte... oder wenigstens etwas ähnlich felliges was mir das Frühstück brät und mich ohne wenn und aber toll findet !!!!

Es gibt auch etwas Neues ( eigentlich 2 Sachen aber ich beginne bei meinem Lieblingsthema ) NICHTS - vielleicht sollte ich den namen abschaffen und Ihn ab jetzt NICHTS nennen, hmm interessante Alternative- naja egal also Ihr werdet es kaum glauben Tom hat mir geschrieben, wie immer so verwirrend, daß mir wieder kaum klar war, wird ihm jetzt eigentlich Folter angedroht, wenn er mir schreibt oder tut er das aus eigenen Stücken. Wie immer kein nettes Wort ( warum auch, nachher gefällt mir das noch wie doof) .

Mit der Mail kam gleich eine Mittagseinladung, die ich ( oh Gott ich bin so blöd, unzurechnungsfähig, durchschaubar) sofort bestätigte. Ich finde 5 Minuten hätte ich ja auch mal warten können. Ich jammerte dann den Rest des Tages Anna voll ( habe ich Dir schon gesagt, wie ich Deine Geduld bewundere und das du immer wieder diesen Wunsch unterdrücken kannst mich einfach zu schütteln) ja Anna beweist wirklich Nerven aus Stahl, möchte mit Ihr nicht tauschen. Nachdem Anna jetzt mitsprechen konnte, habe ich auch noch Jenny zugemailt, die leider krank zuhause liegt .

Naja Tom und ich mailten so belangloses und lustiges zeug  hin und her und ich unterdrückte den Wunsch Ihm mal alles zu sagen, was ich denke und fühle... Wenn ich das jemals tue, kann ich nur noch mit einem Harry Potter Tarnumhang  durch die Firma schleichen... Jetzt sind wir wenigstens Montag zum Mittag verabredet, es bleibt also spannend ( ich erwähnte schon, daß ich besser die Finger von Ihm lassen sollte, er tut mir nicht gut).

Falls Ihr denkt, jetzt grämt und langweilt Sie sich das ganze Wochenende, nein da ich ja nicht zurechnungsfähig bin, bekomme ich am Wochenende Besuch aus dem Osten von Bruno. ja der Bruno, dessen Geschichte ich bis jetzt nur halb erzählt habe, da ich von Tom so abgelenkt war, daß ich die Geschichte vorzog.

Kurz zusammengefasst, Bruno ( Nachteil zu jung, zu weit weg, zu anders, Vorteil er ist einfach so nett, ertappt mich immer wenn ich gerade etwas beschönige, redet mir nie nach dem Mund, ist verdammt ehrlich und die Zeit wird nie lang) kommt morgen spontan nach Hamburg für das Wochenende und das ist nicht ganz ungefährlich, da es neben der wirklich schönen freundschaft, die wir haben ( und den tollen Konzerten) es seit dem ersten Tag  eine körperliche Anziehungskraft gibt, der mindestens ich bis jetzt immer noch widerstehen konnte, aber langsam wird es immer schwieriger.

Ich kann es jetzt zerreden ( große Spezialität von mir) oder es einfach mal locker auf mich zukommen lassen, schwierig , aber vielleicht einen Versuch wert. Wenn man sich entwickeln will, auch emotional ( großer Kritikpunkt meines Ex Mannes war das ich immer so unromantisch und unemotional bin, könnt Ihr euch das vorstellen  ) muß man auch mal spontan sein und auf seinen Bauch hören. Heute sagte jemand zu mir und das fand ich toll: Mach was Du fühlst , die Konsequenzen kommen von ganz alleine

In diesem Sinne ist für heute abend Schluß, vielleicht erst bis Sonntag macht es gut

1.11.07 23:28, kommentieren



Sonntagabendblues und andere Weisheiten

Klopf klopf ich bins, nicht wesentlich weiser, aber um 1-2 Erfahrungen reicher.

Erstmal das vermeintlich Gute: So ein Wochenende kann mir vorgaukeln, ich wäre im Bezug auf Tom total cool und kann mir das Mittag morgen aus einer überlegenden Haltung anschauen ( haha) warum glaube ich daran nicht so ganz. Sollte ich doch langsam ein richtiges Selbstbild bekommen ( oh Gott so echt wollte ich mich nie sehen). Naja da ich abgelenkt war und seit dem letzten Kontakt mit Tom 4 Tage vergangen waren, denke ich, ich kann mich kaum mehr erinnern wie er aussah....

Zurück zum eigentlichen, der Besuch von Bruno am Wochenende. Er kam Freitag späten Nachmittag, ich hatte es gerade so geschafft, die Trümmer in der Wohnung auf ein vernünftiges Maß zu reduzieren ( kennt Ihr das, wenn ihr stundenlang aufräumt und den Besuch mit den Worten empfangt, ach ich hatte kaum Zeit, habe nur das Nötigste geschafft, hoffentlich stört euch die Unordnung nicht- dabei war seit  Monaten die Wohnung nicht so ordentlich wie in dem Moment-) da stand er auch schon in der Tür. Wir begrüßten uns recht verhalten, ist das eigentlich immer so, daß wenn 2 Menschen, die dachten Sie wären sich eigentlich nah, sich wieder völlig neu annähern müssen... Uns ging es wenigstens so, wir gingen dann auch spazieren ( notgedrungen, da das Restaurant voll war ) und das brach das Eis wieder und nach kurzer Zeit, war es eigentlich nett wie immer.

Bevor ihr gleich von dieser spannenden Beschreibung direkt im Tiefschlaf landet, überspringe ich große Teile des Wochenendes und komme direkt zu dem Punkt, der Euch interessiert. Hat  Sie oder hat Sie nicht????? Wenn ich klug gewesen wäre, hätte ich die freundschaftliche Ebene nicht verlassen , aber hattet Ihr an irgendeinem Punkt meiner  Blogs das Gefühl,ich würde intelligent handeln - NEIN!!!! Ich war also nicht uninteressiert, es einmal darauf ankommen zu lassen, er auch nicht, aber was soll ich sagen sein kleiner Freund fand die freundschaftliche Ebene toll. Ja das kommt uns bekannt vor, das hatten wir schon mal ganz am Anfang.

Ich stelle jetzt mal 2 Theorien auf. Entweder wirke ich auf Männer so unattraktiv, daß sie sich erschrocken zurückziehen oder ganz im Gegenteil, sie sind so beeindruckt ,das das gleiche passiert! Wenn ich die Wahl habe ( auch im Hinblick auf mein Selbstbewußtsein) nehme ich Variante 2.

Wir diskutierten das lieber dann nicht aus und gingen über das Thema hinweg und starteten auch nicht so wirklich ernsthafte Versuche mehr. Während ich es in dem Moment gut fand, es nicht auszudiskutieren, würde ich jetzt, wo  mich langsam meine Selbstzweifel auffressen es doch gern ausdiskutieren. Vielleicht rufe ich ihn gleich mal in der Firma an und frage ihn noch mal was das Problem war ( grins- keine Sorge so unzurechnungsfähig bin ich auch noch nicht-) aber das Gesicht wäre bestimmt sehenswert.

Zu allem Überfluß besuche ich ihn nächste Wocheschon wieder ( war schon länger geplant) tja schauen wir mal.

Das Wochenende war trotzdem schön, wir verstehen uns halt super, haben Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug und jetzt ist er weg und ich finde die Wohnung doof, spüre eine mir unbekannte Leere und habe eine ganz schlimme Blues Stimmung. Na toll und das nur, weil man 2 Tage mit jemanden nett verbracht hat, das kann ja noch heiter werden, falls ich mich wirklich mal schlimm verliebe. Anna ist ja der Meinung ich steuere da mit Tom hin, ich hoffe nicht, wenn ja, fühlt es sich nicht immer gut an ( eigentlich wenn ich recht überlege, meistens fühlt es sich schlecht an). Manchmal schleicht sich bei mir das Gefühl ein, daß ich wirklich bis jetzt noch nie so richtig verliebt war, weil ich sonst immer alles im Griff hatte und auch immer über den Dingen stand- BIS JETZT- aber sich sehenden Auges zum Volltrottel zu machen ( blödes Verhalten ist noch gruseliger, wenn man es erkennt und trotzdem sich  blöd verhält) macht auch nur bedingt Spaß.

Jetzt habe ich wieder sehr kurz und bündig ) mein Wochenende beschrieben.

Morgen ist das Mittag mit Tom und ich freue mich darauf ACH JA und ich habe natürlich einen Riesenpickel im Gesicht ( das macht der Pickel doch extra oder?) ich hoffe ich vermassele nicht alles, bleibe cool, drückt mir die Daumen, daß ich mich nicht hinreißen lasse, Ihn zu fragen, ob wir noch mal weggehen 

Euch einen fröhlichen und nicht so jammerigen Sonntagabend

4.11.07 20:03, kommentieren

kleiner Exkurs

nicht daß ihr denkt ich erzähle Euch nicht alles. Durch aktuelle Ereignisse ( NICHTS rein gar NICHTS) abegelenkt, habe ich Euch noch gar nicht von den 4 Bekanntschaften erzählt, die kurz auftauchten und wie UBoote wieder abtauchten ( bei 2 von 4 habe ich auch nachgeholfen, daß sie ja nicht auf die Idee kamen vor Anker zu legen sondern direkt abtauchten...)   

Carl lernte ich in einer Kneipe kennen, ich saß dort mit 2 Kolleginnen ( das heißt die eine war Anna das ist natürlich eine meiner liebsten freundinen und auch Kollegin)und ich sah ihn schon, als er reinkam und er mich. Nach langem hin und her kamen wir ins Gespräch und er war echt süß. Dann ( und langsam gewöhn ich mich dran) fragte er mich nach dem Alter und ich dachte jetzt ist der beste Moment ihn wiederzubeleben... Natürlich machte ihm das nichts aus ( bist Du wirklich nicht 30!!!!!) und er konnte mich im Anschluß nicht schnell genug loswerden.

Ich habe schon überlegt, ob ich sage ich bin 50 und dann April April ich bin erst ... Es klingt komisch, aber es ist auch ein Fluch zu jung auszusehen, so sprechen dich auch typen an, die sonst einen NIE angesprochen hätten. Ach ja mit diesem thema kann ich auch Floh ( Nr. 4) abhandeln, der war von dem gleichem Thema geschockt und ergriff wie Carl die Flucht...

Nr. 2 habe ich in einem internet Portal kennengelernt ( hatte mich spaßeshalber in verschiedenen Foren Neu.de parship.de etc. angemeldet) und eigentlich ganz nett mit Detlef  rumgechattet. Er schlug vor sich am Nachmittag an der Elbe  zu treffen und ich dachte ich bin endlich mal spontan und mache es. Ich fuhr hin und dann kam auf dem Fuße die Ernüchterung...  In Mails sieht man nicht die Redegeschwindigkeit und das was ich dann erlebt habe war erschreckend. Er spraaaacccchhhh so langsam, daß ich gedanklich schon meinen Einkaufszettel durchging und gar nicht mehr zuhörte. Erschwerend war, daß er keine Reaktion zeigte, wenn ich was sagte... man war das anstrengend. Wißt Ihr eigentlich wie lang eine halbe Stunde sein kann... Ich jetzt schon.. ich sagte dann ich muß jetzt los, zog den Turbo an und startete durch. Puuuuhhhhh.

Nr. 3 er hieß Enzo  und ich lernte ihn in einem ganz schlimmen Anbaggerschuppen auf dem Kiez kennen. Jenny ( ach es ist toll wie Du alles immer auf den Punkt bringst) sagte, habe Spaß aber rede nicht mit Ihnen und ich hörte auf Punkt 1 ( Enzo küsste tolll) ignorierte leider TPunkt 2, und darüber hinaus auch Ihr, wollen wir jetzt gehen, es war so gegen 6.00 Uhr und ich sagte nöööö ist gerade so nett ( ich verspreche jetzt hoch und heilig Anna und Jenny wenn Ihr noch einmal sagt wir wollen gehen, komme ich ohne Murren mit!!!) und ich blieb. Gegen 7.00 Uhr ging das Licht an und ich dachte als erstes wow Enzo ist doch jünger als gedacht. Wir gingen über den Fischmarkt und er erzählte von seinem  studium und ich versuchte nachzurechnen wie alt er sein könnte  und es war erschreckend.

Ich wollte nicht so typisch blöd sein und traf mich am nächsten Tag auf ein Getränk ( er mußte wieder nach Hause ) und er erwartete mich mit einer Rose ( ich war gerührt und geschockt zugleich) und wir sprachen so und ich stellte die Frage aller Fragen WIE  ALT und er sagte 25. ich war geschockt und habe ich schon gesagt, daß man sich noch älter fühlt, wenn man deutlich jüngere trifft... Ich sagte Ihm die schonungslose Wahrheit: Alter, Familienstand etc aber das interessierte ihn nicht , er war immer noch begeistert und ich mußte noch deutlich sagen, daß ich nicht mehr will DAS WAR WIRKLICH ANSTRENGEND aber vielleicht lehrreich

              

4.11.07 22:50, kommentieren

einseitige rosa Wolken und sonstige spleens

na seid ihr schon ganz aufgeregt, wie mein Mittag heute war? Ich kann euch sagen egal wie, ich bin aufgeregter gewesen.

Es fing schon mal an, daß ich wie ein Backfisch mich heute morgen mind. 3 mal umzog, kennt Ihr das, wenn Ihr toll aussehen wollt, ohne das es ausschaut, als wenn ihr euch Mühe gegeben habt. Das ganze zog sich so schön in die Länge, daß Anna mich zwischendurch schon mal ansmste,ob ich es denn noch schaffe in die Firma zu kommen, oder ob ich vielleicht krank bin...  

Ich überspringe jetzt mal schnell den Vormittag ( ich gelobe Besserung und werde mich morgen nur auf den Job konzentrieren...) und komme zum Treffen. Ich war echt aufgeregt ( total blöd und idiotisch) und als ich ihn sah, war ich schon wieder kaum in der Lage zu sagen wie ich heiße ( gottseidank kennt er meinen Namen schon !!!!)

Am Anfang waren wir etwas holperig, aber ich kann es kaum erklären, nach kurzer Zeit spürte ( wenigstens ich) dieses Band, daß Dir sagt, hier ist jemand, der wie du denkt und der nichts wirklich absurd findet, was Du sagst und meinst. Er schaut mir immer so tief in die Augen, daß ich aufpassen muß, nicht irgendwann " seufz" zu sagen und ich habe heute versucht den intensiven Blick zu erwidern und ich glaube ein bis zwei mal habe ich ihn aus dem Konzept gebracht ( oder ich habe es mir eingebildet, egal wie ich fand es trotzdem schön)

Wir saßen fast 1,5 Stunden da und konnten uns nur schweren Herzens aufraffen zu gehen und jetzt kommt es, ich war so cool, daß ich nicht gefragt habe, wann sehen wir uns wieder, sondern einfach tschüß.Bevor ihr mich zu früh feiert, bevor ich heute abend ging, schrieb ich ihm eine Mail, daß ich das Mittag schön fand ( ich bin halt nicht perfekt).

Den ganzen Nachmittag hatte ich so ein dümliches Grinsen im Gesicht ( ich glaube für meine Kollegen bin ich unerträglich) tja und jetzt bin ich wieder dort wo ich war. Meldet er sich oder höre ich NICHTS rein gar NICHTS von Ihm. Ich glaube er ist nicht der Typ der sich von sich meldet, auch wenn ich mir nichts mehr wünsche und schon gar nicht kann ich ihn einordnen und berechnen( grrr das ist eigentlich gar nicht mein Ding)

Ich habe immer gesagt, er tut mir nicht gut und er raubt mir unbewußt positive Energien, aber egal wie, heute habe ich gespürt, es wäre einen Versuch wert. Und wenn ich am Ende leide, habe ich wenigstens in jeder meiner Adern Leben gespürt und dafür lohnt sich fast alles. Puuuh das wird jetzt schon wieder tiefsinnig, ich sollte den Wein beim Schreiben weglassen( grins)

Meine Vorsätze für morgen: Volle Konzentration auf den Job, keine Ablenkung durch irgendwelche Männer und ein fröhliches Wesen.

Ja morgen abend werdet ihr hören was davon geblieben ist

Bis dahin rosige Träume      

5.11.07 22:25, kommentieren

was ist noch toller als Männer !!!! KAUFEN

halli hallo auch heute bleibt euch ein kurzer Eintrag nicht erspart.

Ich habe heute versucht ein-zwei Vorsätze in die Tat umzusetzen, also als erstes war ich früh in der Firma ( großes Plus und großes Erstaunen) dann habe ich den vormittag konzentriert gearbeitet ( jaja ich tue auch was für mein Geld) dann kurze Ablenkung durch Tom ( ähhh so perfekt bin ich wohl noch nicht) Er antwortete mir auf meine Mail ( nach 1 Tag) und ich antwortete ihm zurück ( nach 3 Minuten) ... habt Ihr da noch Fragen.

Ich bin immer noch standhaft und habe nicht nach neuem Treffen gefragt, ich bin mir sicher wir fallen wieder in die NICHTS rein gar NICHTS Kommunikation.

Nach dem Mittag mehr oder weniger konzentriert weitergearbeitet ( der hätte wäre wenn ist doch ein reizvoller Gedanke) und früh gegangen( bevor ihr sagt wie toll, mußte zu meinem Fast Ex Mann) wollte früh da sein, damit er nicht da ist und das Büro machen. Dieser Part stresst mich sehr in meinem leben und ich freue mich, daß ich tief in meinem Innersten doch ein Optimist bin, sonst hätte ich echt schlechte Laune. Habe ihn nicht getroffen ( juhu) und habe dann einen Abstecher ins Einkaufszentrum gemacht.

Haltet euch fest ,ab jetzt wird es dramatisch. Wenn ihr schon denkt, mein Gott kann sie sich mal von den Männern lösen, beim Kaufen kann ich echt willenlos sein. Also nachdem ich stolz und erfolgreich 2 Läden ohne wesentliche Käufe wieder verlassen habe ( Socken zählen nicht, das ist wie Butter) betrat ich den Taschenladen. Ich hätte es fast geschafft ohne tasche wieder rauszukommen, da mußte ich doch glatt eine Verkäuferin fragen ob es nicht noch schöne Taschen in oliv gäbe ( oh ja es gab sie ) und noch eine passende braune kleine Tasche und an der Kasse noch dieses entzückende Portemonnaie... Ich sag nur VISA... aber ich war echt gut drauf danach ( Anna habe trotzdem schlechtes Gewissen) und bin jetzt echt pleite...

Ja zusammengefasst kann man sagen Männer machen Dich zwar nicht arm aber auch nicht glücklich, Kaufen macht Dich vor alen Dingen arm aber wenigstens hast Du ein gutes Gefühl.

Übrigends falls ich noch nicht genug geschwärmt habe von meinen beiden Leidens-und spaß- und wir verändern die Welt Freundinnen , schön daß es Euch gibt Anna und Jenny und ich freue mich Euch im gästebuch zu finden und natürlich Euch so oft wie möglich persönlich zu sehen und zu hören.

Für heute soll es gut sein Gute nacht, morgen habe ich wahrscheinlich keine Zeit...            

1 Kommentar 6.11.07 23:01, kommentieren

Ich bin ein Faß ohne Boden

Neben mehr schlechten als rechten " Männergeschichten" und dem augeprägten Hang das verdiente Geld immer wieder unter die Leute zu bringen , komme ich nun zu einem dritten beliebten Thema das Essen.

Essen kann ich eigentlich in jeder Lebenslage ( erstaunlich daß es Menschen gibt, die das Essen vergessen passiert mir NIE) und nur meinem Sporteifer ist es zu verdanken, daß ich nicht völlig aus der Form geraten bin. Mitte des Jahres war ich auch bei den nicht ganz so anonymen WW`s mit erstaunlichen ( hätte ich nie gedacht ) Erfolgen. Wobei man ehrlicherweise sagen muß, den gesamten Ruhm können Sie sich auch nicht zuschreiben, ich hatte ja noch ( wie sagte eine Freundin so nett) die sogenannte Trennkost.

Naja mittlerweile bin ich emsig dabei, daß gute Ergebnis wieder in die Wüste zu schicken und der heutige Tag war der Knaller. Hier mein schonungsloser Ess-Tag:

Frühstück : Vollkornbrot mit Rucola/Mozarella/ Tomaten Öl und Pesto( naja verdient noch annähernd das Wort gesund)

Vormittags: 1 ganze Tüte ( in Lichtgeschwindigkeit) haribo Vampire

Mittags Pommes mit Currysauce ( hüstel)

früher nachmittag: Crosissant mit Nüssen Kollegin abgeschnackt

späterer Nachmittag mit gleicher Kollegin Amerikaner geteilt

Früher Abend: Bic Mäc pommes, Cola Mc donald ( mit Freunden2 nein ich will gar nichts gehe ja noch essen" haha ich bin unglaublich)

später Abend: mit Lieferant essen gewesen. 3 Gänge Menü. Salat, Pasta, Creme Caramell halbe Flasche Rotwein...

jetzt sitze ich hier, wenigstens habe ich den Anstand, daß mir ein bißchen übel ist und trinke noch ein Glas Wein ( ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert) und werde gleich ins Bett fallen.

Wenn ich morgen aus dem Ess Koma erwacht bin, werde ich mich mal einem weiteren interessanten Thema widmen " warum können Männer und Frauen keine platonische Beziehung eingehen ( außer er /sie ist schwul) und was ist jetzt noch mal das Tolle an platonischen Beziehungen.

Ansonsten gibt es NICHTS neues wenn ihr wißt was ich meine

Kugel jetzt ins Bett

1 Kommentar 7.11.07 23:56, kommentieren

mal verliert man mal gewinnen die anderen

lange lange habe ich nichts mehr geschrieben, ja diese ganzen gesellschaftlichen Verpflichtungen ( auf diesem Wege noch einmal ganz dicken Knutscher für dieses tolle Essen gestern Jenny, ja man kann auch ohne Tüten hervorragend kochen und es war vor allen Dingen keine Pflicht sondern die Kür!!!)

Wie war so mein wochenende ? Ja ich vergaß wohl zu erwähnen, daß ich Bruno im Osten besucht habe( Ich weiß er war die Woche vorher gerade bei mir hüstel) und hier beginnt das unlogische Verhalten eines gestörten Neusingles ( also ich ) seinen Lauf zu nehmen.

Anstatt daß, was ich so herrlich theoretisch gesagt habe ( guter Freund zu jung für Beziehung zu weit weg usw) auch in der Praxis so zu meinen, war ich der Meinung man könnte das Thema platonische Freundschaft nach meinen Vorstellungen etwas dehnen und was soll ich Euch sagen, er verhielt sich nicht annähernd wie ich es gern wollte. Statt im richtigen Moment mich anzuhimmeln und zu begehren, zog er mich nach " guter Freund " Manier auf und knuddelte mich na toll!!! Und nachts gab es einen Gute Nacht Kuss...

Ich war also immer schlechter drauf und zickiger und um das Ganze noch zu toppen sagte ich ihm Sonntag nacht noch, daß ich ihn mag ( natürlich war ich total cool) und er antwortete ja ich Dich auch aber mehr nicht . Ich weiß gar nicht wie ich es sagen soll, aber das hat verdammt weh getan und ich sollte bevor ich sowas auch mal jemanden sagen werden mich genau an dieses Gefühl erinnern... Das war echt mies.

Er hat objektiv betrachtet gar nichts faksch gemacht, ganz im Gegenteil, er war lieb bemüht und trotzdem klar. Ich erspare Euch den Montag morgen aber meine Depression von dem Super Satz war noch nicht verflogen und ich war innerlich echt maulig und äußerlich auch zickig. Als ich endlich im Zug saß habe ich fast 2 Stunden geheult, ich glaube nicht nur über ihn sondern über mein Leben im ganzen.

Ich stapfte vom zug direkt in die Firma und alle nahmen reißaus vor mir ( ich fand ich sah ganz normal aus, aber naja) schrieb ihm noch eine zickige SMS und schmollte.Abends war ich langsam wieder klar und freute mich, daß Bruno unsere Freundschaft nicht für so eine Affäre aufs Spiel gesetzt hat und wer weiß am Ende habe ich viel gewonnen. Jetzt habe ich ohne es zu wollen doch eine Ausführung zum Thema platonische Freundschaft wie das letztemal angekündigt geschrieben. Fazit ist ja Freundschaft möglich aber körperliche Anziehungskraft nicht ausgeschloßen aber eigentlich auch nicht erwünscht.

So das war mal wieder ein ernster Blog werde mich bessern VERSPROCHEN ach ja wenn ihr Euch fragt wie es NICHTS rein gar NICHTS geht, ich weiß es nicht habe NICHTS gehört ( war gottseidank auch zu abgelenkt um ihm zu schreiben oder sonstiges)

Gute Nacht         

14.11.07 23:17, kommentieren