kleiner Exkurs

nicht daß ihr denkt ich erzähle Euch nicht alles. Durch aktuelle Ereignisse ( NICHTS rein gar NICHTS) abegelenkt, habe ich Euch noch gar nicht von den 4 Bekanntschaften erzählt, die kurz auftauchten und wie UBoote wieder abtauchten ( bei 2 von 4 habe ich auch nachgeholfen, daß sie ja nicht auf die Idee kamen vor Anker zu legen sondern direkt abtauchten...)   

Carl lernte ich in einer Kneipe kennen, ich saß dort mit 2 Kolleginnen ( das heißt die eine war Anna das ist natürlich eine meiner liebsten freundinen und auch Kollegin)und ich sah ihn schon, als er reinkam und er mich. Nach langem hin und her kamen wir ins Gespräch und er war echt süß. Dann ( und langsam gewöhn ich mich dran) fragte er mich nach dem Alter und ich dachte jetzt ist der beste Moment ihn wiederzubeleben... Natürlich machte ihm das nichts aus ( bist Du wirklich nicht 30!!!!!) und er konnte mich im Anschluß nicht schnell genug loswerden.

Ich habe schon überlegt, ob ich sage ich bin 50 und dann April April ich bin erst ... Es klingt komisch, aber es ist auch ein Fluch zu jung auszusehen, so sprechen dich auch typen an, die sonst einen NIE angesprochen hätten. Ach ja mit diesem thema kann ich auch Floh ( Nr. 4) abhandeln, der war von dem gleichem Thema geschockt und ergriff wie Carl die Flucht...

Nr. 2 habe ich in einem internet Portal kennengelernt ( hatte mich spaßeshalber in verschiedenen Foren Neu.de parship.de etc. angemeldet) und eigentlich ganz nett mit Detlef  rumgechattet. Er schlug vor sich am Nachmittag an der Elbe  zu treffen und ich dachte ich bin endlich mal spontan und mache es. Ich fuhr hin und dann kam auf dem Fuße die Ernüchterung...  In Mails sieht man nicht die Redegeschwindigkeit und das was ich dann erlebt habe war erschreckend. Er spraaaacccchhhh so langsam, daß ich gedanklich schon meinen Einkaufszettel durchging und gar nicht mehr zuhörte. Erschwerend war, daß er keine Reaktion zeigte, wenn ich was sagte... man war das anstrengend. Wißt Ihr eigentlich wie lang eine halbe Stunde sein kann... Ich jetzt schon.. ich sagte dann ich muß jetzt los, zog den Turbo an und startete durch. Puuuuhhhhh.

Nr. 3 er hieß Enzo  und ich lernte ihn in einem ganz schlimmen Anbaggerschuppen auf dem Kiez kennen. Jenny ( ach es ist toll wie Du alles immer auf den Punkt bringst) sagte, habe Spaß aber rede nicht mit Ihnen und ich hörte auf Punkt 1 ( Enzo küsste tolll) ignorierte leider TPunkt 2, und darüber hinaus auch Ihr, wollen wir jetzt gehen, es war so gegen 6.00 Uhr und ich sagte nöööö ist gerade so nett ( ich verspreche jetzt hoch und heilig Anna und Jenny wenn Ihr noch einmal sagt wir wollen gehen, komme ich ohne Murren mit!!!) und ich blieb. Gegen 7.00 Uhr ging das Licht an und ich dachte als erstes wow Enzo ist doch jünger als gedacht. Wir gingen über den Fischmarkt und er erzählte von seinem  studium und ich versuchte nachzurechnen wie alt er sein könnte  und es war erschreckend.

Ich wollte nicht so typisch blöd sein und traf mich am nächsten Tag auf ein Getränk ( er mußte wieder nach Hause ) und er erwartete mich mit einer Rose ( ich war gerührt und geschockt zugleich) und wir sprachen so und ich stellte die Frage aller Fragen WIE  ALT und er sagte 25. ich war geschockt und habe ich schon gesagt, daß man sich noch älter fühlt, wenn man deutlich jüngere trifft... Ich sagte Ihm die schonungslose Wahrheit: Alter, Familienstand etc aber das interessierte ihn nicht , er war immer noch begeistert und ich mußte noch deutlich sagen, daß ich nicht mehr will DAS WAR WIRKLICH ANSTRENGEND aber vielleicht lehrreich

              

4.11.07 22:50

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen