Männer nicht vorbei

Bon soir et bon nuit

da bin ich wieder, we gestern schon angekündigt habe ich ratatouille gesehen und bin noch ganz frankreich selig und natürlich ( jetzt kommt das Kind in mir durch) ich will auch eine Ratte... oder wenigstens etwas ähnlich felliges was mir das Frühstück brät und mich ohne wenn und aber toll findet !!!!

Es gibt auch etwas Neues ( eigentlich 2 Sachen aber ich beginne bei meinem Lieblingsthema ) NICHTS - vielleicht sollte ich den namen abschaffen und Ihn ab jetzt NICHTS nennen, hmm interessante Alternative- naja egal also Ihr werdet es kaum glauben Tom hat mir geschrieben, wie immer so verwirrend, daß mir wieder kaum klar war, wird ihm jetzt eigentlich Folter angedroht, wenn er mir schreibt oder tut er das aus eigenen Stücken. Wie immer kein nettes Wort ( warum auch, nachher gefällt mir das noch wie doof) .

Mit der Mail kam gleich eine Mittagseinladung, die ich ( oh Gott ich bin so blöd, unzurechnungsfähig, durchschaubar) sofort bestätigte. Ich finde 5 Minuten hätte ich ja auch mal warten können. Ich jammerte dann den Rest des Tages Anna voll ( habe ich Dir schon gesagt, wie ich Deine Geduld bewundere und das du immer wieder diesen Wunsch unterdrücken kannst mich einfach zu schütteln) ja Anna beweist wirklich Nerven aus Stahl, möchte mit Ihr nicht tauschen. Nachdem Anna jetzt mitsprechen konnte, habe ich auch noch Jenny zugemailt, die leider krank zuhause liegt .

Naja Tom und ich mailten so belangloses und lustiges zeug  hin und her und ich unterdrückte den Wunsch Ihm mal alles zu sagen, was ich denke und fühle... Wenn ich das jemals tue, kann ich nur noch mit einem Harry Potter Tarnumhang  durch die Firma schleichen... Jetzt sind wir wenigstens Montag zum Mittag verabredet, es bleibt also spannend ( ich erwähnte schon, daß ich besser die Finger von Ihm lassen sollte, er tut mir nicht gut).

Falls Ihr denkt, jetzt grämt und langweilt Sie sich das ganze Wochenende, nein da ich ja nicht zurechnungsfähig bin, bekomme ich am Wochenende Besuch aus dem Osten von Bruno. ja der Bruno, dessen Geschichte ich bis jetzt nur halb erzählt habe, da ich von Tom so abgelenkt war, daß ich die Geschichte vorzog.

Kurz zusammengefasst, Bruno ( Nachteil zu jung, zu weit weg, zu anders, Vorteil er ist einfach so nett, ertappt mich immer wenn ich gerade etwas beschönige, redet mir nie nach dem Mund, ist verdammt ehrlich und die Zeit wird nie lang) kommt morgen spontan nach Hamburg für das Wochenende und das ist nicht ganz ungefährlich, da es neben der wirklich schönen freundschaft, die wir haben ( und den tollen Konzerten) es seit dem ersten Tag  eine körperliche Anziehungskraft gibt, der mindestens ich bis jetzt immer noch widerstehen konnte, aber langsam wird es immer schwieriger.

Ich kann es jetzt zerreden ( große Spezialität von mir) oder es einfach mal locker auf mich zukommen lassen, schwierig , aber vielleicht einen Versuch wert. Wenn man sich entwickeln will, auch emotional ( großer Kritikpunkt meines Ex Mannes war das ich immer so unromantisch und unemotional bin, könnt Ihr euch das vorstellen  ) muß man auch mal spontan sein und auf seinen Bauch hören. Heute sagte jemand zu mir und das fand ich toll: Mach was Du fühlst , die Konsequenzen kommen von ganz alleine

In diesem Sinne ist für heute abend Schluß, vielleicht erst bis Sonntag macht es gut

1.11.07 23:28, kommentieren

Werbung


Ex Männer und andere Katastrophen

falls Ihr jetzt auf eine fröhliche NICHTS rein gar NICHTS Wiederholung von Tom wartet muß ich Euch enttäuschen, klar passierte NICHTS aber damit hat es sich auch schon. Falls ich weiter tapfer bleibe und mich nicht melde und oute ( habe ich schon erwähnt, wie dankbar ich bin , daß er kein Handy hat und mir diese Peinlichkeit erspart bleibt!!!) dürfte ich nichts mehr von ihm hören...

Aber zurück zu anderen Katastrophen. Eine ( von der ich bisher nur sehr wenig geschrieben habe) ist mein fast Ex Mann, den ich heute bei einer unserer Scharaden Veranstaltungen traf ( es gibt immer noch genug, die glauben wir wären noch zusammen, da wir bei einzelnen Veranstaltungen so tun als wäre alles gut)

Je mehr Zeit seit meinem Auszug vergeht desto schwerer wird es, wir haben uns erstens weniger zu sagen, außerdem habe ich auch immer weniger anderen zu sagen, da ich ja nur von meinen Aktivitäten sprechen würde, das ist ja komisch, wenn der angebliche Partner neben einem sitzt...

Also wurde es unglaublich lang und so gruselig wie man es bei halloween erwartet und dann brachte er mich nach hause und war so subtil erpressend, daß ich innerlich fast asuflippte. Er erzählte mir wieviel Fehler er im Job er macht, da er sich kaum mehr konzentrieren kann und das er gerade mal so eben funktioniert.. ich kann Euch sagen daß kann man nicht ewig ertragen. Da ich auch zu müde zum Diskutieren war und zu klug während der autofahrt mit dem  Fahrer zu diskutieren sagte ich nichts und sprang vor der Haustür fast schon bei noch fahrendem Auto aus dem Wagen.

Er will es nicht wahrhaben, daß es zuende ist und alles was ich sage will er nicht hören und ich habe keine Kraft mehr es immer und immer wieder zu sagen und ich möchte es immer so nett sagen, aber jemanden zu verlassen ist halt nicht nett und dann kann man es auch nicht nett sagen.

Wer einen guten rat hat JAAAAA ich freue mich und bemühe mich ihn auch anzunehmen.

Puuuh war das jetzt ein ernsthafter Blog, aber solche Tage gibt es wohl. Ach ja falls ich den Eimer mit Selbstmitleid raushole STOPPT mich und zwar sofort bevor ich es mir gemütlich mache und mich noch mal drehe.

So jetzt genug für heute. Morgen gibt es einen lustigen Block, sehe morgen ratatouille also Bonsoir et un beau nuit !

**** Ach ja mir hat heute ein höchstens 17 jähriger zugezwinkert, hoffe immer noch er hatte was ins Auge bekommen, nicht daß ich noch ende wie Mrs. Robinson       

 

31.10.07 21:38, kommentieren

Heute der Tag als meine coolness Urlaub machte

Ja ich war ja so stolz auf mich es ging mir gut ohne ihn ( 1 ganze woche schon) ich dachte kaum mehr an ihn und sammelte neue Energien

so viel energie, daß ich heute zum sport ging ( wir haben ein eigenes Fitneßcenter in der Firma) und direkt über ihn stolperte.

Ich sah ihn, er strahlte mich an, als wenn nie etwas war ( mein Sprachmodul ging einfach weg)und fragte wie es geht, lange nicht gesehen und ich sagte gut ( total originell) er sagte ihm gehe es nicht so gut, er wäre so schlecht gelaunt und ich sagte " das ist ja nicht so schön" ( man mein Kopf war wie leer) ich sah in seine Augen und alles was ich mir vorher so schön hingelegt hatte war Geschichte, ich war wieder genauso hin und weg wie eh und je. Ich drehte mich um, ging aufs Laufband und versuchte durchzuatmen. Ging nach 10 Minuten runter sprach 3 weitere intelligente Worte mit Ihm und sagte ich gehe jetzt in meinen Kurs.

Wenigstens habe ich nicht gefragt, ob wir uns noch einmal treffen wollen ( war haarscharf) und auf ihn ist da ja Verlaß.

Sah ihn nicht wieder, konnte mich kaum auf die Stunde konzentrieren und dachte seitdem pausenlos an Ihn.

Wie kann das einem Menschen passieren,der sonst total im Leben steht immer nur am Rande emotional betroffen ist und auch noch intelligent wie kann sich so ein Mensch nur so benehmen und so schnell durcheinander zu bringen sein.

Jetzt hoffe ich, daß ich durchhalte ihn nicht anschreibe oder anrufe und ihn frage, ob wir uns noch mal treffen wollen. Wenn ich stark bleibe, er rührt sich ja von alleine nicht.

so das war die traurige Wahrheit, ich habe ein paar arme männer bis jetzt dazwischen ausgelassen, aber ich werde euch immer wieder zwischendurch berichten, aber wie Ihr sehr bin ich doch nicht so überlegen wie ich mich darstellen wollte und hoffte daß ich bin.

Jetzt schlaft schön, ab jetzt weiß ich auch nicht mehr wie es weiter geht      

29.10.07 22:53, kommentieren

Wenn einer noch muß aber dann ist schluß

Nach diesem frustierenden 3 Treffen stand noch ein theaterbesuch aus, den er schon gebucht hatte. Aber bis dahin waren es noch 2 Wochen.Ich mailte Ihn mittig mal an ( ja ich weiß was Ihr sagen wollt warum tut sie sich das an aber ich kann nicht anders) natürlich in der Hoffnung er sagt, wollen wir was unternehmen, aber zurück kam eine so absurde Geschichte seiner Ex Frau, daß ich innerlich ausflippte und ziemlich bissig antwortete ( ich kann verbal manchmal ganz schön gemein sein)

Ich war so gründlich, daß ich einen Tag vor dem Theaterbesuch zweifelte, ob er wirklich noch ins Theater wollte.

Ich wollte ab jetzt cool bleiben und ihn nur noch als Freund sehen und einfach einsehen, daß er mich unattraktiv findet.

Der Abend war bis zu einem bestimmten Punkt so zauberhaft, er war so lustig, nett und innerlich verlor ich mich immer mehr und fühlte mich das erste Mal so hilflos mit meinen ins Nichts laufenden Emotionen.

Er brachte mich nach Hause ( nein ich bat ihn nicht, er tat dies aus freien Stücken) und vor der Tür wollte er sich wie immer verabschieden und was tat ich ( ab wann zählt man eigentlich als unzurechnungsfähig) griff ihn am Kragen und gab ihm einen Kuss mit den Worten " ist mir egal wenn Du mich doof findest" . Das er nicht schreiend wegsprang war ein Wunder ich drehte mich um und ging ins Haus.

Ihr fragt Euch warum hat sie das getan.Ich hatte das Gefühl ihn sowieso verloren zu haben, da die einzige die bis jetzt diese Treffen am Leben gehalten hatte ich war und ich wollte das nicht mehr und wußte er wird nichts machen, aber ich wollte ihn einmal küssen und das hatte ich getan.

Das war das erstemal, daß ich mich nicht schlecht danach fühlte, schließlich habe ich das erstemal getan was ich gefühlt habe.

Er dafür war so angezickt, daß mich seine Wut und schlechte Laune auf vielfältige Weise erreichte. ich war enttäuscht, wütend und traurig und schloß endgültig mit ihm ab und spürte, daß es mir gut tat.

Das hätte jetzt das Ende mit Tom sein können und Ihr hättet sagen können, schön, sie hat den Absprung geschafft, hängt sich nicht an einen Menschen, der ihr nicht gut tut und ist total cool.

Alles fein bis HEUTE           

29.10.07 22:38, kommentieren

Tom Klappe die dritte die geht schnell date war schnell zuende

Ich bemühe mich nicht zu erwähnen , daß mal wieder nichts passierte. Also mittlerweile war mir ja keine Peinlichkeit mehr fremd also mailte ich ihn seelenruhig an und fragte ob er mit ins Kino kommen wollte, ich hätte Freikarten.

Gesagt getan, wenn er mich schon nicht fragt ob wir weggehen wollen , ziert er sich wenigstens nicht so, wenn ich frage. Wir gingen ins Kino , verstanden uns wieder prima ( wir können ganz schlimm absurde Geschichten weiterspinnen, bei denen anderen die haare zu berge stehen würden) Nach dem Kino war er komisch, er ist manchmal so abwesend, schlecht gelaunt und will dann nur noch seine Ruhe haben. Habe ich schon seine Ex Frau erwähnt. Da ist er total drüber weg, deshalb knirscht er innerlich mit den Zähnen, wenn er von Ihr redet und ich kann Euch sagen er redet viel von Ihr...

Naja auch an diesem Abend wollte er mich schnell losweren, da müde und ich war irgendwie von der Gesamtsituation auch genervt,also war ich super früh zuhause und von dem Abschied an der Tür muß ich euch wohl nicht erzählen ich spürte FRUST FRUST FRUST und vor allen Dingen FRUST und nahm mir vor ihn ab jetzt als potenziellen Freund oder was auch immer abzuhaken.     

29.10.07 22:20, kommentieren

Tom zweiter Versuch

Kann sein daß ich Euch langweile aber was glaubt Ihr passierte in den nächsten Tagen NICHTS rein gar NICHTS. Wißt Ihr was auf der anderen Seite mal positiv ist. Tom besitzt kein Handy, ich kann also wenigstens diese sonst gerne üblichen 500 ich habe zwar nichts zu sagen aber simse Dir trotzdem sms weglassen. Wenigstens eine Peinlichkeit, die ich auslasse.

Aber es gibt ja noch genug Peinlichkeiten, die man sich trotzdem geben kann und ich wählte nach 3 Tagen vergeblichen Wartens die folgende. Statt also cool auf ein Lebenszeichen zu warten, schrieb ich Ihm eine Mail, die so zickig war, daß es schon nicht mehr schön war, natürlich an die Firmenmailadresse ( andere hatte ich ja auch nicht). Inhalt war ungefähr folgender: also die folgenden Kinofilme ( jetzt folgte Aufzählung verschiedener Filme) sind für mich interessant wenn auch für Dich, dann melde Dich, ich werde mich nicht mehr melden und bin auch genervt von nicht meldenen Mann. Gesagt, getan, abgeschickt und nach kurzem Triumphgefühl wieder versucht zurückzuholen. Ging natürlich nicht mehr. In Grund und Boden geschämt, den ganzen Tag nichts von Ihm gehört ( schlimm hatte Mail schon um 08.00 Uhr geschrieben) und mich nachmittags innerlich verflucht und Tom abgeschrieben.

Gegen 18.00 Uhr klingelte mein telefon und als wenn nichts wäre plauderte Tom und diskutierte mit mir über meine Filmvorschläge. Kein Wort vom Rest. Wir verabredeten uns für den Sonntag ( ich fuhr am nächsten Tag bis zum sonntag in Urlaub ... besuchte Bruno...) und freute mich auf Sonntag.

Sonntag auf dem Weg nach Hause rief er an und verschob das Treffen um 2 Tage ( war traurig aber da müde von reise war es ok).

Wir wollten uns in seiner wohnung treffen und von da ins Kino gehen. Seine wohnung ist genauso schräg wie er, interessant intelligent aber total durchgedreht .

Der Film war auch super schlecht ( konnte nicht meckern, da ich ihn ausgesucht habe), danach war er ganz komisch, wollte nur schnell was trinken und mich dann loswerden, brachte mich nach Hause und auch diese Mal wollte er schnell fliehen und was tue ich ( lacht jetzt bloß nicht, ich neige schon wieder dazu zu betonen, daß ich nicht verzweifelt bin) aber während er sich wegdreht frage ich ihn ob ich ihn umarmen darf...Er schaut mich um sagt ja und ich umarme ihn schnell.

Das war wirklich demütigend und wieder bleibt am Ende nur dieses schlechte Gefühl, aber wer wird nach 2 Dates schon aufgeben.

   

29.10.07 22:06, kommentieren

kleiner Ausflug ins heute

eigentlich wollte ich mich ja chronologisch langsam ins heute arbeiten aber heute hat man(n) es mal wieder geschafft mich mal wieder so richtig schön aus der Bahn zu werfen.

Neben all diesen netten Männern, die ich bis jetzt beschrieben habe und die ich besser im griff habe als sie mich, gibt es einen, der es leider schafft mich so richtig aus der Fassung zu bringen so einfach mit bloßer Anweseheit, aber beginne ich von vorn.

Er tauchte wie aus dem Nichts auf einer Firmenveranstaltung auf sah mich an sagte Dich habe ich schon mal gesehen ( ganz schlimme strahlende Augen) und ich hatte geistig das Niveau einer 5-jährigen angenommen und sagte ja ich habe Dich auch schon mal gesehen ( total intelligenter Einstieg...) An dem Abend gab es eine etwas absurde Stadtführung und wir waren wie durch ein Wunder den ganzen Abend zusammen.Ich habe soviel gelacht, daß ich dachte ich müßte am nächsten Tag Muskelkater im Bauch haben und ich war hin und weg ( ab hier beginnt es schwierig zu werden "hin und weg macht mehr Freude wenn es der andere auch so empfindet) aber in dem Moment war es mir egal. Sein Name ist tom und ich schwebte auf kleinen Wölkchen richtung Heimat.

Tja und dann der nächste Tag. Herzlich willkommen in der ernüchternden Realität. Wieso rufen in Filmen Männer eigentlich an oder zeigen sonstwie Interesse????? Es passierte NICHTS rein gar NICHTS und das so die nächsten Wochen.

Nach Wochen ( langsam hatte ich mich auch wieder im Griff) stolperte ich im Flur über ihn und er strahlte mich an, als wenn ich der einzige Mensch auf dieser Welt bin ( hilft eigentlich alle Intelligenz nichts)

Ich stammelte etwas von Mittag essen gehen und er sagte zu und so hatten wir unser erstes Date in einer kuscheligen Kantine mit 1000 neugierigen Kollegen ( total idyllisch kann ich nur empfehlen). Das bleibt auch sehr unbemerkt ,so daß die ersten mich im Anschluß ansprachen ob Sie mich wirklich mit Tom gesehen haben. Es hilft auch nichts diesen Unschuldsblick aufzusetzen wenn man gleichzeitig die Gesichtsfarbe verändert...

Aber egal ich war schlimm infiziert, beim Mittag stellte ich zu allem Überfluß auch noch fest, daß wir einige gleiche Interessen haben und vor allen dingen und das war das Schlimmste diesen subtilen, zynischen und leicht schwarzen Humor.

Wenn Ihr jetzt glaubt man hört Geigen und alles wird gut, weit gefehlt, die Geigen klangen immer noch nur in meinen Ohren ( oder wenn in seinen , dann für mich unsichtbar) und ich fragte also wieder nach einem weiteren Mittag. Man kann ja halten von Ihm was man will, aber begeistert zusagen tut er immer ( gut wäre auch mal schön wenn er fragt aber wer will schon kleinlich sein)

Er ging in Urlaub und ich sagte höchstens 2-3 ( oder 5 mal) daß wir in seinem Urlaub auch gerne mal was machen können. Mittlerweile dachte ich schon wie kann ich mich bloß so aufdrängen, ich bin nicht verzweifelt, bin glaube ich nicht hässlich, bin unabhängig, da muß man sich nicht so anbiedern aber egal.

Wie es weiterging. Verrate ich Euch gleich

29.10.07 21:19, kommentieren